Cookies akzeptieren
Wir verwenden Cookies für eine optimale Nutzererfahrung, Media Sharing und um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr darüber erfahren

Tipps für heikle Situationen

Wenn eine Angehörige oder ein Angehöriger beschuldigt oder verurteilt wird, etwas Verbotenes gemacht zu haben, finden Sie hier viele Informationen und Antworten. Auch wenn Sie gerade aus dem Gefängnis kommen, finden Sie hier Informationen. Außerdem finden Sie hier Informationen, wenn Sie Opfer von Kriminalität geworden sind.

Online-Beratung

Die NEUSTART Online-Beratung hilft Ihnen. Sie beantwortet Ihre Fragen mit einem E-Mail. Füllen Sie bitte das Kontakt-Formular aus und schreiben Sie Ihre Frage in die Nachricht. Schreiben Sie auch dazu, in welchem Ort und Bundesland Sie wohnen. Es ist nicht notwendig, dass Sie Ihren Namen dazuschreiben. Wir antworten auch auf anonyme Anfragen.

Der NEUSTART Blog

NEUSTART hilft Menschen, die von Kriminalität betroffen sind. Darüber hinaus suchen wir den öffentlichen Dialog zum Umgang mit Kriminalität und wollen unsere Positionen darlegen. Leserinnen und Leser des NEUSTART Blogs bekommen Einblick in die tägliche Sozialarbeit und Informationen über unsere grundsätzlichen Standpunkte. Diskutieren Sie mit!

Wenn Sie gerne einen eigenen Beitrag schreiben möchten, senden Sie diesen bitte per Mail an [javascript protected email address].

Let’s talk about stalking, baby

31.12.2008

Wenn jemand „nein“ sagt, meint er dann auch „nein“? Ratgeber appellieren gerne an den Mut zur Unnachgiebigkeit gegenüber einem „nein“, da es ja auch „vielleicht“, vielleicht „eigentlich ja“, oder eigentlich „eindeutig ja“ bedeuten könnte; besonders, wenn das „nein“ von einer Frau ausgesprochen wird und speziell, ... |mehr|

Zu diesem Beitrag gibt es |noch keinen Kommentar|

Stalking: Wir sind die Trenner

7.3.2008

Normalerweise nicht. Sinnvollerweise und in manchen Fällen aber schon. Etwa bei Stalking, wenn es nämlich darum geht, den größten Wunsch eines Stalkers zu vereiteln: dass er mit seinem Opfer Kontakt hat. Da machen unsere Sozialarbeiterinnen anders als üblich genau das Gegenteil von dem, was sie sonst tun: Sie trennen, statt zu vermitteln. Laut Gesetz geht es um Stalking, wenn eine ... |mehr|

Zu diesem Beitrag gibt es |noch keinen Kommentar|

powered by webEdition CMS