Zahlung eines Geldbetrags – Einfache Sprache

Die Zahlung eines Geldbetrags ist eine Form der Diversion. Das nennt man auch „Geldbuße“. Was eine Diversion ist, steht weiter oben.

Wenn die Voraussetzungen für eine Diversion vorliegen und ein Geldbetrag bezahlt wird, kann ein Strafverfahren eingestellt werden.

Wie hoch dieser Geldbetrag ist, sagt die Staatsanwältin, der Staatsanwalt, die Bezirksanwältin, der Bezirksanwalt, die Richterin oder der Richter.

Ob das Verfahren eingestellt wird, hängt auch davon ab, ob die oder der Beschuldigte den Schaden aus der Tat ersetzt. Zum Beispiel indem sie oder er dem Opfer Schmerzensgeld zahlt oder die Reparatur einer beschädigten Sache zahlt.

Wie hoch der Geldbetrag ist, der bezahlt werden muss, damit das Strafverfahren eingestellt wird, kommt darauf an. Die Höhe hängt davon ab, wie hoch die Geldstrafe ist, die bei einem Schuldspruch verhängt werden würde.

Der Unterschied zu einer Geldstrafe ist, dass die oder der Beschuldige bei einer Diversion nicht vorbestraft wird.