Ab wann ist man strafbar – Einfache Sprache

Ab wann ist man strafbar?

Ein Mensch wird beschuldigt, etwas Verbotenes gemacht zu haben. Wenn das Gericht feststellt, dass er wirklich etwas Verbotenes gemacht hat, bekommt er eine Strafe. Bei jungen Menschen gibt es unterschiedliche Regeln, welche Strafen möglich sind. Je nachdem, wie alt sie sind.

Unmündige

Kinder unter 14 Jahren sind unmündig. Unmündig heißt, dass diese Kinder ohne Strafe bleiben. Es gibt aber andere Maßnahmen für Unmündige. Zum Beispiel Erziehungs-Maßnahmen. Also Beratung und Unterstützung für das Kind und die Eltern. Unmündige können auch in ein Heim oder eine Pflege-Familie kommen.

Jugendliche

Jugendlich ist man vom 14. bis zum 18. Geburtstag. Jugendliche, die etwas Verbotenes gemacht haben, müssen manchmal zum Gericht. Jugendliche sind normalerweise strafbar. Manchmal sind Jugendliche nicht strafbar. Wenn sich Jugendliche geistig langsamer entwickeln als andere, nennt man das „verzögerte Reife“. Dann können sie nicht bestraft werden.

Auch wenn Jugendliche jünger als 16 Jahre sind, gibt es Ausnahmen. Wenn diese Jugendlichen etwas Verbotenes machen, das nur wenig Bedeutung hat, bleibt das straffrei. Also leichtere Straftaten und wenn die Täterinnen und Täter wenig gefährlich sind. Das nennt man „geringfügige Deliktbegehung“.

Wenn Jugendliche etwas Strafbares machen, wird vorher immer geprüft, ob eine Reaktion vom Staat wirklich notwendig ist. Manche Strafverfahren gegen Jugendliche werden dann eingestellt. Wenn nicht, wird geprüft, ob andere Maßnahmen auch ausreichen. Solche Maßnahmen nennt man „Diversion“. Das Wort Diversion wird weiter unten erklärt.

Wenn ein Strafverfahren gemacht wird, gibt es verschiedene Ergebnisse. Diese Ergebnisse können sein:

  • Schuldspruch ohne Strafe: Das Gericht sagt, die oder der Jugendliche ist schuldig. Sie oder er bekommt aber keine Strafe.
  • Schuldspruch unter Vorbehalt der Strafe: Das Gericht sagt, die oder der Jugendliche ist schuldig. Sie oder er bekommt eine Probezeit. Wenn sie oder er während der Probezeit nichts Verbotenes macht, gibt es keine Strafe. Wenn sie oder er während der Probezeit etwas Verbotenes macht, gibt es eine Strafe.
  • Freispruch: Das Gericht sagt, die oder der Jugendliche ist nicht schuldig. Sie oder er bekommt keine Strafe.

Jugendliche bekommen niedrigere Strafen als Erwachsene. Normalerweise sind die Strafen für Jugendliche halb so hoch wie für Erwachsene.

Junge Erwachsene

Menschen zwischen dem 18. Geburtstag und dem 21. Geburtstag nennt man junge Erwachsene. Für junge Erwachsene gelten besondere Regeln. Strafverfahren mit jungen Erwachsenen enden oft mit einer Diversion. Das Wort Diversion wird weiter unten erklärt. Wenn das nicht möglich ist, soll es einen Schuldspruch ohne Strafe oder einen Schuldspruch unter Vorbehalt der Strafe geben. Was das ist, steht weiter oben bei „Jugendliche“.

Die höchste Freiheitsstrafe für junge Erwachsene sind 15 Jahre. Freiheitsstrafe heißt, dass jemand ins Gefängnis muss. Es gibt für junge Erwachsene aber eigene Maßnahmen. Zum Beispiel:

  • Eine Sozialnetz-Konferenz. Was das ist, steht hier.
  • Eine bedingte Entlassung. Die oder der junge Erwachsene darf schon früher aus dem Gefängnis. Sie oder er bekommt aber eine Probezeit. Wenn sie oder er während der Probezeit etwas Verbotenes macht, muss sie oder er wieder ins Gefängnis.
  • Einen Strafaufschub bis zum Abschluss einer Berufs-Ausbildung. Das heißt, junge Erwachsene dürfen ihre Schule oder Lehre fertig machen, bevor sie ins Gefängnis müssen.