Cookies akzeptieren
Wir verwenden Cookies für eine optimale Nutzererfahrung, Media Sharing und um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr darüber erfahren

Überschrift

Informationen in einfacher Sprache

Subüberschrift

Text

NEUSTART stellt Informationen auf dieser Website auch in einfacher Sprache zur Verfügung. Diese Informationen sind leicht zu finden und leicht zu verstehen. Nicht alle Texte sind so geschrieben. Aber es gibt solche Texte zu vielen wichtigen Themen. Wenn Sie dieses Zeichen sehen und darauf klicken, kommen Sie zu einem Text in einfacher Sprache.

Tipps für heikle Situationen

Wenn eine Angehörige oder ein Angehöriger beschuldigt oder verurteilt wird, etwas Verbotenes gemacht zu haben, finden Sie hier viele Informationen und Antworten. Auch wenn Sie gerade aus dem Gefängnis kommen, finden Sie hier Informationen. Außerdem finden Sie hier Informationen, wenn Sie Opfer von Kriminalität geworden sind.

Online-Beratung

Die NEUSTART Online-Beratung hilft Ihnen. Sie beantwortet Ihre Fragen mit einem E-Mail. Füllen Sie bitte das Kontakt-Formular aus und schreiben Sie Ihre Frage in die Nachricht. Schreiben Sie auch dazu, in welchem Ort und Bundesland Sie wohnen. Es ist nicht notwendig, dass Sie Ihren Namen dazuschreiben. Wir antworten auch auf anonyme Anfragen.


Interview mit NEUSTART Geschäftsführer Dr. Christoph Koss

Anlässlich des Symposiums „100 Jahre Republik Österreich" sprach NEUSTART Geschäftsführer Dr. Christoph Koss über Meilensteine auf dem Weg zu einer rationalen Strafrechtspolitik. |mehr|

Vernünftige Kriminalpolitik statt emotionale Schnellschüsse – Statement des Netzwerks Kriminalpolitik

  

Strafbare Handlungen rufen insbesondere dann Furcht und Unsicherheit hervor, wenn sie jede Person treffen können. Der Terroranschlag in Wien vom 2. November 2020 ist dafür ein Musterbeispiel. In solchen Situationen läuft die Politik Gefahr, auf der Suche nach Schuldigen Gesetze zu rasch und überschießend zu verschärfen und Grundrechte auszuhöhlen.


Doch eine vernunftgeleitete Kriminalpolitik muss das Ziel verfolgen, auch in solchen Zeiten angemessen zu reagieren und zentrale Grundsätze für ein geordnetes menschliches Zusammenleben nicht über Bord zu werfen. Vor einer genauen Untersuchung der Ereignisse und Abläufe sollten keine Forderungen nach Rückbau bedingter Entlassungen oder die Einführung einer Sicherungs- bzw. Präventivhaft erhoben werden.


Das Netzwerk Kriminalpolitik, das sich aus Vertreterinnen und Vertretern von Justiz, Rechtsanwaltschaft, Sozialarbeit, Opfervertretung und Wissenschaft zusammensetzt, hat im Jahre 2017 einen „unstrittigen Grundkonsens" festgeschrieben, der über die Parteigrenzen hinweg gelten soll. Damit dieser nicht in Vergessenheit gerät, will das Netzwerk Kriminalpolitik angesichts der Ereignisse von Wien und den darauffolgenden politischen Reaktionen wesentliche Eckpunkte der Gebote in Erinnerung rufen.


Die zehn Gebote guter Kriminalpolitik und das ausführliche Statement des Netzwerks Kriminalpolitik können hier nachgelesen werden.

 

 

NeUSTART jetzt - Programm zur Deradikalisierung

 

Aufgrund der jüngsten Ereignisse möchten wir auf unser Programm zur Deradikalisierung Neustart jetzt hinweisen.

 

Hier finden sie eine Übersicht über die Prinzipien und den Ablauf des Programms sowie eine Zusammenfassung der bisherigen Erfahrungswerte. 

 

 

 

 

 

Blog

Studie zu NEUSTART Betreuung im Lockdown

Eine Studie untersuchte, wie während des Corona-Lockdowns betreut wurde. Der Kontakt konnte zu 92 Prozent aufrechterhalten werden. |mehr|

Zehn Jahre elektronisch überwachter Hausarrest

Im September 2010 wurde erstmals einer verurteilten Person eine Fußfessel angelegt und damit die Strafhaft im Rahmen des elektronisch überwachten Hausarrests vollzogen. Viele waren damals skeptisch … |mehr|

Nachbesserungen für Opfer von Gewalt in der Familie

Seit Beginn der Corona-Maßnahmen gibt es Unstimmigkeiten in der Deutungshoheit über die Entwicklung von Gewalt im sozialen Nahraum. Die Frage, ob privater Rückzug zu einer erhöhten Gefährdung … |mehr|

Aktuelles aus den Bundesländern

24.09.2020

Programm 2020/2021

 
Steuernde Sozialarbeit

17.10.2020, Steyr

 

Gericht und Bewährungshilfe

21.10.2020, Linz

 

Informationstag

14.11.2020, Wels

 

Trauma und die Folgen - Teil 1

21.11.2020, Wels

 

Del …

|mehr|

10.09.2020

Aktuell gibt es in Eisenstadt das erste rein burgenländische Anti-Gewalt-Training von NEUSTART. Bisher musste für die Trainings nach Wiener Neustadt ausgewichen werden. Trotz der derzeit widrigen …


|mehr|

08.09.2020

Für den Landesgerichtssprengel Graz:

 

Workshop 4: Motivation und Zielerarbeitung

16.10.2020, Graz

 

Workshop 5: Bewährungshilfe im Zusammenhang mit Migration und Asyl

23.10.2020, Graz

 

Workshop …


|mehr|

Überschrift

NEUSTART FACTS und Social Media

Subüberschrift

Text

Überschrift

Subüberschrift

ERKLÄRUNG NETZWERK KRIMINALPOLITIK

Text

Überschrift

Subüberschrift

Text

Überschrift

Subüberschrift

Text

powered by webEdition CMS