Cookies akzeptieren
Wir verwenden Cookies für eine optimale Nutzererfahrung, Media Sharing und um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr darüber erfahren

Tipps für heikle Situationen

Hier finden Sie viele Informationen und Antworten, wenn eine Angehörige oder ein Angehöriger von Ihnen einer kriminellen Handlung beschuldigt oder verurteilt wurde, wenn Sie gerade aus der Haft entlassen worden sind oder wenn Sie Opfer von Kriminalität geworden sind.

Online-Beratung

Sie können alle Ihre Fragen an die NEUSTART Online-Beratung stellen. Bitte erklären Sie kurz den Hintergrund Ihrer Frage und geben Sie den Wohnort und das Bundesland an. Es ist nicht notwendig, dass Sie Ihren Namen angeben – wir antworten auch gerne auf anonyme Anfragen.

Forschung & Serien

Aus dem Archiv: Dieser Channel war der anspruchsvollste in zubtil e-zine. Empirische Forschung ist eine wichtige Grundlage, um abseits von subjektiven, oft emotionalisierten Bewertungen über Straffälligenhilfe und Opferhilfe reden zu können. NEUSTART hat auf diesem Gebiet über vierzig Jahre Erfahrung. Wir können und wollen uns aber immer weiterentwickeln und verbessern. Wertvolle Unterstützung bietet dabei die Arbeit externer Experten.

 

Bitte wählen Sie einen Beitrag aus dem Archiv:

Das amerikanische Gefängnissystem und das Wahlrecht |24.09.2008|

Der Zusammenhang ist erst auf den zweiten Blick erkennbar: Was haben Inhaftierungsraten mit Wahlen zu tun? NEUSTART Mitarbeiter Hans Jörg Schlechter setzt das amerikanische Gefängnissystem mit dem amerikanischen Wahlrecht in Beziehung.

|mehr|

Ausländische Gefangene in österreichischen Justizanstalten und Polizeianhaltezentren |20.06.2008|

Leo Zagler zitiert aus einer Studie des Instituts für Rechts- und Kriminalsoziologie: "Nicht die Rechtslage als solche benachteiligt Nicht-Österreicher, was den Umgang mit Freiheitsrechten und die Lebensbedingungen in PAZ und JA betrifft.

|mehr|

Revolte in der Erziehungsanstalt |15.05.2008|

Sind Erziehungscamps wirklich adäquate Problemlöser bei Jugendkriminalität? NEUSTART Mitarbeiter Hans Jörg Schlechter führt uns 50 Jahre zurück und zeigt am Beispiel der Erziehungsanstalt Kaiser Ebersdorf auf, was drakonische Strafen und Drill bewirken.

|mehr|

Gerichtliche Kriminalstatistik |09.05.2008|

Im Unterschied zur Anzeigenstatistik des Innenministeriums erfasst die Gerichtsstatistik die Verurteilungen durch Gerichte.

|mehr|

Kriminalstatistik für Österreich |16.02.2007|

Bis Ende August 2006 wurden in Österreich um 12.619 Straftaten weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres angezeigt. Anzeigenstatistik des Innenministeriums.

|mehr|

NEUSTART und die Österreicher |24.06.2006|

Ist der Nutzen, den die NEUSTART Arbeit bietet, bekannt? 982 Österreicher wurden danach befragt, ob und welche Leistungen sie kennen und was sie sich von NEUSTART wünschen würden. Andreas Zembaty präsentiert die wichtigsten Ergebnisse.

|mehr|

Vorschläge zur Reform der bedingten Entlassung aus dem Strafvollzug |30.08.2005|

Die "Highlights" aus der Anschlussstudie zur Praxis der bedingten Entlassung von Sexual- Raub- und Körperverletzungstätern. Präsentiert von den Autoren Alois Birklbauer und Helmut Hirtenlehner vom Institut für Strafrechtswissenschaft der Uni Linz.

|mehr|

NEUSTART ist... |26.05.2005|

Kunden finden und Kunden binden - dieser alte Marketing Leitspruch gilt auch für NEUSTART. Dazu muss man wissen, was die Kunden wollen. Andreas Zembaty hat die Kooperationspartner von NEUSTART befragen lassen.

|mehr|

Handout zum Referat |18.11.2004|

Mit Daten von rund 27.000 aus Justizanstalten entlassenen Personen wurde die Entlassungspraxis in einem Zeitraum von knapp dreieinhalb Jahren wissenschaftlich ausgewertet. Die Ergebnisse präsentierte Arno Pilgram bei einer Enquete des Justizministeriums.

|mehr|

Die Praxis der (bedingten) Strafentlassung im regionalen Vergleich. Befunde auf neuer statistischer Grundlage. |18.11.2004|

Mit Daten von rund 27.000 aus Justizanstalten entlassenen Personen wurde die Entlassungspraxis in einem Zeitraum von knapp dreieinhalb Jahren wissenschaftlich ausgewertet. Die Ergebnisse präsentierte Arno Pilgram bei einer Enquete im Justizministerium.

|mehr|

Reform der Diversion? |11.08.2004|

Am 1. Jänner 2000 wurde mit der Strafprozessnovelle 1999 die Diversion eingeführt – flächendeckend für ganz Österreich. Seitdem werden immer wieder Änderungen moniert. Alois Birklbauer von der Uni Linz beleuchtet vorgesehene Änderungen der neuen StPO.

|mehr|

Evaluation der Arbeit mit Sexualstraftätern |21.06.2004|

Sozialarbeit mit Sexualstraftätern: eine Herausforderung und viel Verantwortung für die Bewährungshilfe. Eine NEUSTART Projektgruppe erstellte Typologie und Richtlinien. Elisabeth Grabner-Tesar und Ingrid Beimrohr berichten.

|mehr|

Interessen und Qualitätswahrnehmung der Geschädigten im ATA |27.05.2004|

Qualitätsmanagement wird bei NEUSTART zunehmend relevant. In einer Studie der Universität Innsbruck (SOWI) wurde die von den Geschädigten subjektiv wahrgenommene Qualität des ATA erhoben.

|mehr|

ENDE FAQ