Cookies akzeptieren
Wir verwenden Cookies für eine optimale Nutzererfahrung, Media Sharing und um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr darüber erfahren

Tipps für heikle Situationen

Wenn eine Angehörige oder ein Angehöriger beschuldigt oder verurteilt wird, etwas Verbotenes gemacht zu haben, finden Sie hier viele Informationen und Antworten. Auch wenn Sie gerade aus dem Gefängnis kommen, finden Sie hier Informationen. Außerdem finden Sie hier Informationen, wenn Sie Opfer von Kriminalität geworden sind.

Online-Beratung

Die NEUSTART Online-Beratung hilft Ihnen. Sie beantwortet Ihre Fragen mit einem E-Mail. Füllen Sie bitte das Kontakt-Formular aus und schreiben Sie Ihre Frage in die Nachricht. Schreiben Sie auch dazu, in welchem Ort und Bundesland Sie wohnen. Es ist nicht notwendig, dass Sie Ihren Namen dazuschreiben. Wir antworten auch auf anonyme Anfragen.

NEUSTART Positionen Salzburg am 21. November 2019

Zurück zur Übersicht

Unter dem Motto SO EIN SAFTLADEN HILFT WIRKLICH WEITER feierte NEUSTART Salzburg am 21. November, im Rahmen der zehnten Veranstaltung der NEUSTART Positionen in Salzburg, das 40-jährige Bestehen des NEUSTART SAFTLADEN. Und es waren dieses Mal ganz besondere Positionen auf hohem sozialen und fachlichen Niveau: Unter den 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren 95 SAFTLADEN Gäste. Damit war eine partizipative Veranstaltung garantiert, die dem SAFTLADEN würdig war.

 

Die Eröffnung machte „Live Music Now" vom Mozarteum Salzburg mit klassischer Musik. Später verbreitete Matzebub, mit Sophia Neubauer am Klavier, Austropop-Stimmung. Nach der Eröffnung durch Miriam Zillner MSc, Leiterin des Zentralbereichs Sozialarbeit, und Mag. Peter Wieser, Leiter SAFTLADEN, wurden Kaffee und Kuchen serviert. Es folgte eine angeregte Diskussion zwischen früheren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Zeitzeugen, früheren und heutigen SAFTLADEN Gästen und aktuellen Kolleginnen und Kollegen. Viele Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner sowie jahrelange Unterstützerinnen und Unterstützer statteten dem SAFTLADEN an seinem 40. Geburtstag einen Besuch ab und beteiligten sich am Geschehen. Dr. Heinrich Schellhorn, Landeshauptmann-Stellvertreter und Landesrat für Soziales, eröffnete die Ausstellung „Eine Zeitreise durch den SAFTLADEN" mit Bürgermeister-Stellvertreter Bernhard Auinger an seiner Seite. Fotos und Tondokumente von den frühen Anfängen bis heute trafen auf großes Publikumsinteresse. Nach einem reichhaltigen und abwechslungsreichen Buffet, das Kolleginnen und Kollegen im Saftladen selbst zubereitet haben, war der letzte Höhepunkt der gelungenen Veranstaltung das Konzert der Salzburger Kultband Inflagranti, mit Frontman Alfred Aichinger. Dass das Ganze im SAFTLADEN ohne Alkohol stattfand, versteht sich von selbst und tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Gratulation allen Mitwirkenden, die von der Plakatgestaltung bis zum Abschlussdienst ihren Beitrag zum Erfolg der Veranstaltung geleistet haben!

 

Die Veranstaltung wurde aus Mitteln des Landes Salzburg gefördert.

 

Über den SAFTLADEN:


Der SAFTLADEN wurde 1979 mit Jugendlichen der Bewährungshilfe gegründet. Er entwickelte sich in 40 Jahren zu einem Tagungszentrum mit vielen Angeboten für alle Menschen am Rand unserer Gesellschaft. Ein Begegnungsraum, der soziale und kulturelle Teilhabe ermöglicht. In dem „nichts wollen" genauso möglich ist wie intensive Unterstützung und Betreuung, zum Beispiel bei der Haftentlassenenhilfe. Eine NEUSTART Institution, die zu Salzburg gehört wie die Festung.

powered by webEdition CMS