Cookies akzeptieren
Wir verwenden Cookies für eine optimale Nutzererfahrung, Media Sharing und um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr darüber erfahren

Tipps für heikle Situationen

Wenn eine Angehörige oder ein Angehöriger beschuldigt oder verurteilt wird, etwas Verbotenes gemacht zu haben, finden Sie hier viele Informationen und Antworten. Auch wenn Sie gerade aus dem Gefängnis kommen, finden Sie hier Informationen. Außerdem finden Sie hier Informationen, wenn Sie Opfer von Kriminalität geworden sind.

Online-Beratung

Die NEUSTART Online-Beratung hilft Ihnen. Sie beantwortet Ihre Fragen mit einem E-Mail. Füllen Sie bitte das Kontakt-Formular aus und schreiben Sie Ihre Frage in die Nachricht. Schreiben Sie auch dazu, in welchem Ort und Bundesland Sie wohnen. Es ist nicht notwendig, dass Sie Ihren Namen dazuschreiben. Wir antworten auch auf anonyme Anfragen.

Dr. Dieter Böhmdorfer, Bundesminister für Justiz a. D. (2000-2004)



Anlässlich der Veranstaltung „Soziale Verantwortung in der Strafjustiz" im März 2003:

„Als ich vor zirka drei Jahren in das Ministerium gekommen bin, habe ich geglaubt, nach 27 Jahren Rechtsanwaltstätigkeit doch ein bisschen zu wissen über die Tätigkeit der Bewährungshilfe, nunmehr NEUSTART, aber doch habe ich irgendwie den Verdacht oder die Vermutung gehabt, das sind so Weltverbesserer, vielleicht Träumer, die glauben sie können da alles umdrehen, ... das sind so Leute, die die Gesellschaft verändern wollen, und wir wissen doch nach langer Berufserfahrung, dass das, wenn überhaupt, nur im beschränkten Ausmaße möglich ist. Ich war also, um es kurz zu sagen, misstrauisch und habe gedacht, na viel wird sich da nicht abspielen. Ich bekenne das heute, weil ich in einem Atemzug mich auch ausdrücklich dazu bekenne, dass ich eines Besseren belehrt wurde. Die Realität, die mir vorgeführt wurde, war, dass hier Tatmenschen mit Bodenhaftung tätig sind, Idealisten, die nicht den Realitätssinn verloren haben. Die Person Dr. Leirer wurde für mich zunehmend in meiner Tätigkeit als Justizminister zu einem Symbol, ich geniere mich das nicht zu sagen, der Nächstenliebe, der Kompetenz und der sozialen Verantwortung. Das hat mir im Gegensatz zu meiner ursprünglichen Vermutung mit der ich angetreten bin, wirklich imponiert und ich gestehe das ausdrücklich und eindeutig hier ein."

powered by webEdition CMS