Cookies akzeptieren
Wir verwenden Cookies für eine optimale Nutzererfahrung, Media Sharing und um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr darüber erfahren

Tipps für heikle Situationen

Wenn eine Angehörige oder ein Angehöriger beschuldigt oder verurteilt wird, etwas Verbotenes gemacht zu haben, finden Sie hier viele Informationen und Antworten. Auch wenn Sie gerade aus dem Gefängnis kommen, finden Sie hier Informationen. Außerdem finden Sie hier Informationen, wenn Sie Opfer von Kriminalität geworden sind.

Online-Beratung

Die NEUSTART Online-Beratung hilft Ihnen. Sie beantwortet Ihre Fragen mit einem E-Mail. Füllen Sie bitte das Kontakt-Formular aus und schreiben Sie Ihre Frage in die Nachricht. Schreiben Sie auch dazu, in welchem Ort und Bundesland Sie wohnen. Es ist nicht notwendig, dass Sie Ihren Namen dazuschreiben. Wir antworten auch auf anonyme Anfragen.

Blog und Diskussion

NEUSTART - Das Plagiat?

Mag. Dorit Bruckdorfer - 18.7.2007 14:41

Autsch. In verschiedenen Medien taucht der Hinweis auf eine Messe auf, die unter dem Titel „NEUSTART – Die Scheidungsmesse“ antritt. Um gleich klarzustellen: Wir sind das nicht, wir machen keine Scheidungsberatung. Wir sind die mit den schwarzen und weißen Schafen, die mit den Opfern und Tätern, die mit dem 50-jährigen Jubiläum heuer, die mit den Bewährungshelfern, Konfliktreglern und Sozialarbeitern. Wird da – in Unkenntnis unserer Organisation und Profession – abgekupfert? Und was ist eine Scheidungsmesse?

Unter www.scheidungsmesse.at finden sich (neben Hinweisen, dass die Veranstaltung noch in der Planungsphase ist) klärende Informationen: „NEUSTART – Die Scheidungsmesse informiert Personen in Ehen, Personen in Lebensgemeinschaften, geschiedene Personen, Personen in der Trennungsphase, verwitwete Personen, Brautpaare, Personen mit Kindern (Scheidungswaisen), Verwandte und Bekannte von betroffenen Familien über Rechte, Pflichten rund um das Thema Trennung bzw. Scheidung und bietet darüber hinaus Informationen für den NEUSTART“.

Kompetente Aussteller würden informieren und „tolle Produkte und Dienstleistungen für Ihren NEUSTART in ein besseres Leben“ präsentieren. Die Liste der potenziellen Aussteller ist lang (und in der Planungsphase), bis auf eine einzige Branche („HINWEIS: Waffenfirmen werden nicht zugelassen!“), ist alles möglich. Angefangen von Anwälten über Detektive, Fitnessunternehmen, Kirchen, Kochkurs-Anbieter, Ministerien, Möbelhäuser, Partneragenturen, Tiersitter, Touristikunternehmen bis hin zu NPOs und Vereinen wird um eine breite Palette an Ausstellern geworben. Der Pressetext informiert uns, dass es sich bei den „ersten Scheidungsmessen in Österreich“ wahrscheinlich um eine „Weltprämiere“ (sic) handelt.

Eine strikte Besucherregelung lässt mit viel Fantasie irgendwie Ähnlichkeiten mit dem Strafvollzug aufkommen. „Besuchstag für Männer“ ist jeweils der Samstag, „Besuchstag für Frauen“ der Sonntag (obwohl, so was gibt’s nicht mal im Vollzug).

Also: Gemeinsamkeiten mit der Scheidungsmesse können wir ausschließen. Medienkonsumenten können das hoffentlich auch unterscheiden.

P.S. NEUSTART ist eine eingetragene Marke.

Zurück zur Übersicht

Zu diesem Beitrag gibt es |noch keinen Kommentar|

Ihre Meinung zählt

Wir freuen uns über Ihren Kommentar zu diesem Blogeintrag

Kommentare zu diesem Beitrag:

Kein Eintrag vorhanden. Schreiben Sie den ersten.

powered by webEdition CMS