Cookies akzeptieren
Wir verwenden Cookies für eine optimale Nutzererfahrung, Media Sharing und um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr darüber erfahren

Tipps für heikle Situationen

Wenn eine Angehörige oder ein Angehöriger beschuldigt oder verurteilt wird, etwas Verbotenes gemacht zu haben, finden Sie hier viele Informationen und Antworten. Auch wenn Sie gerade aus dem Gefängnis kommen, finden Sie hier Informationen. Außerdem finden Sie hier Informationen, wenn Sie Opfer von Kriminalität geworden sind.

Online-Beratung

Die NEUSTART Online-Beratung hilft Ihnen. Sie beantwortet Ihre Fragen mit einem E-Mail. Füllen Sie bitte das Kontakt-Formular aus und schreiben Sie Ihre Frage in die Nachricht. Schreiben Sie auch dazu, in welchem Ort und Bundesland Sie wohnen. Es ist nicht notwendig, dass Sie Ihren Namen dazuschreiben. Wir antworten auch auf anonyme Anfragen.

Blog und Diskussion

Ehrenamtliche - unverzichtbar für Bewährungshilfe

Jürgen Kaiser - 14.11.2007 09:18

Ehrenamtliche Bewährungshelferinnen und Bewährungshelfer leisten einen bedeutenden Beitrag für NEUSTART. Beinahe ein Drittel der Bewährungshilfeklienten wird in Wien von 198 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut. Ohne sie könnten wir mit Sicherheit nicht so erfolgreich arbeiten.

Ich habe im Zuge einer Abschlussarbeit untersucht, welche Motive ehrenamtliche Bewährungshelfer haben, um bei NEUSTART mitzuarbeiten. Dazu wurden 91 ehrenamtliche Bewährungshelferinnen und –helfer aus Wien mit Fragebogen  befragt, zusätzlich wurden problemzentrierte Interviews mittels Leitfaden geführt.

Der am häufigsten gewählte Grund (93,5 %), sich ehrenamtlich im Rahmen der Bewährungshilfe zu betätigen, ist die „Freude an der Tätigkeit“. Für NEUSTART als Organisation ist das sehr erfreulich, unsere ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen arbeiten gerne und über einen relativ langen Zeitraum (durchschnittlich 7,3 Jahre) bei uns mit. Ein weiterer, sehr hoch bewerteter Punkt ist das Interesse an der Lebenswelt der Klientinnen und Klienten – für unsere Arbeit letztendlich eine der Grundvoraussetzungen, einen guten Job zu machen. 71,5 Prozent der Befragten wollen etwas dazulernen und Erfahrungen, Praxis und Wissen sammeln. Bei 66 Prozent der Befragten kommt ein altruistisches Motiv zum Vorschein, sie finden, dass neben eigenen Interessen auch ein Dienst an der Allgemeinheit notwendig ist.

Ehrenamtliche Bewährungshelferinnen und Bewährungshelfer fühlen sich in die Organisation gut eingebunden und in einem hohen Ausmaß wohl. Sie erleben die fachliche Unterstützung durch monatlich stattfindende Teambesprechungen, durch die Leiter der ehrenamtlichen Teams, durch ihre hauptberuflichen Kolleginnen und Kollegen und nicht zuletzt durch unser Fortbildungsangebot als sehr hilfreich.

Was bleibt ist, auch auf diesem Wege allen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danke schön für ihre tatkräftige und hochprofessionelle Arbeit zu sagen!

Jürgen Kaiser ist Abteilungsleiter Bewährungshilfe bei NEUSTART Wien 6

Zurück zur Übersicht

Zu diesem Beitrag gibt es |noch keinen Kommentar|

Ihre Meinung zählt

Wir freuen uns über Ihren Kommentar zu diesem Blogeintrag

Kommentare zu diesem Beitrag:

Kein Eintrag vorhanden. Schreiben Sie den ersten.

powered by webEdition CMS