Cookies akzeptieren
Wir verwenden Cookies für eine optimale Nutzererfahrung, Media Sharing und um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr darüber erfahren

Tipps für heikle Situationen

Hier finden Sie viele Informationen und Antworten, wenn eine Angehörige oder ein Angehöriger von Ihnen einer kriminellen Handlung beschuldigt oder verurteilt wurde, wenn Sie gerade aus der Haft entlassen worden sind oder wenn Sie Opfer von Kriminalität geworden sind.

Online-Beratung

Sie können alle Ihre Fragen an die NEUSTART Online-Beratung stellen. Bitte erklären Sie kurz den Hintergrund Ihrer Frage und geben Sie den Wohnort und das Bundesland an. Es ist nicht notwendig, dass Sie Ihren Namen angeben – wir antworten auch gerne auf anonyme Anfragen.

Blog und Diskussion

NEUSTART nützt der Gesellschaft

Andreas Zembaty - 13.3.2019 08:18

Die Bevölkerung erkennt einen Nutzen in der Arbeit von NEUSTART und meint, dass dadurch Kriminalität verhindert wird. Opfer sind zufrieden, die betreute Klientel ist auch zufrieden. Das zeigen uns verschiedene Befragungen, die wir im Vorjahr durchgeführt haben. Sechs von zehn Personen sehen eine positive Veränderung in ihrem Leben durch die Hilfe von NEUSTART. Die mit 80 Prozent höchste Zustimmung erreichte diesbezüglich der elektronisch überwachte Hausarrest. Bei der Bewährungshilfe sahen 89 Prozent ihr Leben nach der Betreuung abgesichert in den Bereichen Einkommen und Lebensunterhalt. 65 Prozent der antwortenden Personen in der Bewährungshilfe fühlten sich sehr sicher, nicht mehr rückfällig zu werden. Beim elektronisch überwachten Hausarrest waren davon 79 Prozent überzeugt.

 

Vom November 2018 bis Jänner 2019 wurden vom Institut INTEGRAL 2.221 Österreicherinnen und Österreicher (repräsentativ für die österreichische Bevölkerung, 16 bis 69 Jahre alt) online zu NEUSTART befragt. Insgesamt sieht die Mehrheit der Befragten (sechs von zehn) in der Arbeit des Vereins NEUSTART zu 63 Prozent einen Nutzen für die Gesellschaft. Befragte mit Matura- oder Universitäts-Abschluss schätzen den gesellschaftlichen Nutzen am höchsten ein. 52 Prozent der Befragten denken, die Arbeit des Vereins habe eine Wirkung auf die Prävention von Kriminalität. 22 Prozent sehen dabei eine hohe Wirkung. Für die Wahrung von Opferinteressen ist NEUSTART nach Ansicht der Befragten eine geeignete Adresse. Knapp sechs von zehn (57 Prozent) könnten sich auch vorstellen, sich als Opfer von Kriminalität an NEUSTART zu wenden.

 

Bei Opfern, die im Tatausgleich betreut wurden, gab es 88 Prozent „volle Zufriedenheit" mit der aufgewendeten Zeit. 77 Prozent der Opfer meinten, voll mit den Vereinbarungen im Tatausgleich zufrieden zu sein. Die Beschuldigten fanden zu 73 Prozent, dass sie für mögliche künftige Konflikte bessere Lösungsmöglichkeiten gelernt haben. Auch bei anderen Dienstleistungen gab es hohe Zufriedenheit: bei der Bewährungshilfe 92 Prozent, beim elektronisch überwachten Hausarrest 94 Prozent und bei der Haftentlassenenhilfe 91 Prozent.

 

Zu Betreuungsende wurden 1.773 Klientinnen und Klienten zu ihrer Zufriedenheit befragt. Etwa zur Unterstützung durch die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter oder zu positiven Auswirkungen auf ihr Leben durch diese Unterstützung. Gesamt betrachtet sind neun von zehn Klientinnen und Klienten sehr zufrieden. Beispielsweise die Aussage „Sie / Er nahm sich ausreichend Zeit für mich" erhielt hohe Zustimmungswerte. Mit 96 Prozent als höchstem Wert bewerteten die Befragten der Vermittlung gemeinnütziger Leistungen statt Ersatzfreiheitsstrafe die für sie aufgewendete Zeit.

 

Sechs von zehn befragten Österreicherinnen und Österreicher würden anderen bei einem Konflikt mit dem Gesetz raten, sich an den Verein NEUSTART zu wenden. Die Bereitschaft, NEUSTART weiterzuempfehlen, liegt auch bei den Klientinnen und Klienten sehr hoch – im Durchschnitt bei 75 Prozent.

 

Andreas Zembaty ist Pressesprecher von NEUSTART

 

 

Zurück zur Übersicht

Zu diesem Beitrag gibt es |noch keinen Kommentar|

Ihre Meinung zählt

Wir freuen uns über Ihren Kommentar zu diesem Blogeintrag

Kommentare zu diesem Beitrag:

Kein Eintrag vorhanden. Schreiben Sie den ersten.